19
MAR

Präg weiter auf Erfolgskurs

Geschäftsbericht 2011/2012: Präg-Gruppe steigert Umsatz um 14,5 Prozent/Absatzentwicklung deutlich besser als Gesamtmarkt

Kempten, XX. März 2013. Der Energiehändler Präg ist weiter auf Erfolgskurs: Im Geschäftsjahr 2011/2012 erhöhte das Traditionsunternehmen seinen Absatz im Bereich Mineralölhandel auf knapp 750 Mio. Liter. Damit wurde der Absatz der drei Hauptprodukte Dieselkraftstoff, Ottokraftstoff und Heizöl im Vergleich zum Vorjahr um 7,1 Prozent gesteigert. „Wir sind sehr zufrieden mit den Entwicklungen. Während der Markt im zurückliegenden Geschäftsjahr generell eher stagnierte, hat Präg erneut die eigenen Vorgaben übertroffen“, sagt Geschäftsführer Marc Deisenhofer.

 

Der deutsche Mineralölmarkt zeigte sich im Geschäftszeitraum Oktober 2011 bis September 2012 mit minus 0,1 Prozent leicht rückläufig: Während die Inlandsablieferungen beim Dieselkraftstoff anstiegen (+2,4 Prozent), gingen sie bei Heizöl Extra Leicht (-1,6 Prozent) und Ottokraftstoff (-3,0 Prozent) zurück. Gegenüber dem Gesamtmarkt konnte die Präg-Gruppe in den Geschäftsbereichen Tankstellen und Energie erneut deutlich positiver in der prozentualen Absatzentwicklung abschneiden. Hier gelang es Präg, den Absatz der drei Hauptprodukte Dieselkraftstoff, Ottokraftstoff und Heizöl Extra Leicht in Summe um 7,1 Prozent zu steigern.

Im Geschäftsbereich Tankstellen setzte das in Kempten ansässige Unternehmen die positiven Entwicklungen der vergangenen Jahre fort. Der kumulierte Absatz stieg um 1,4 Prozent, das Tankstellennetz wurde um eine Tankstelle erweitert. Damit umfasste das Präg-Tankstellennetz mit Abschluss des Geschäftsjahres 101 Tankstellen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurden zudem die Kraftstoffbelieferungsrechte an drei Autobahntankstellen für jeweils fünf Jahre ersteigert. Diese Stationen – Mahlberg-West und Bad-Bellingen-West an der A5 sowie Samerberg-Nord an der A8 – werden aktuell in die Belieferung übernommen.

Auch das Geschäftsfeld Energie entwickelte sich erneut positiv: Der Heizöl- und Dieselabsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 13,7 Prozent. Mit zusätzlichen Investitionen in den eigenen Fuhrpark stärkte Präg zudem das Geschäft mit Holzpellets. Der 2011 gestartete Vertrieb von Strom und Erdgas an private und gewerbliche Endkunden entwickelt sich sehr erfolgreich. Deisenhofer: „Insbesondere in den vergangenen Monaten konnten wir vor dem Hintergrund der Strompreiserhöhungen zahlreicher Versorger viele neue Kunden begrüßen. Mit Sorge sehen wir jedoch, dass staatliche Abgaben, Steuern und Umlagen einen immer größeren Anteil des Strompreises ausmachen.“

Künftig plant Präg, die eigene Marktposition im Energiegeschäft weiter auszubauen und das Wachstum der vergangenen Jahre fortzusetzen. Deisenhofer: „Neben dem Ausbau des Strom- und Gasgeschäfts werden wir insbesondere den Bereich der erneuerbaren Energien sukzessive erweitern und noch sichtbarer kommunizieren.“ Generell sieht sich das Energiehandels- und Logistikunternehmen durch seine starke regionale Stellung für die Zukunft gut positioniert. Deisenhofer: „Als mittelständisches Familienunternehmen sind wir unabhängig und können schnell auf Marktveränderungen reagieren. Diese Vorteile gepaart mit dem Know-how und dem Engagement unserer Mitarbeiter bilden ein solides Fundament, um uns in einem stark umkämpften Energiemarkt erfolgreich zu behaupten.“

 

Über das Unternehmen

Das in Kempten ansässige Familienunternehmen Präg ist in verschiedenen Sparten des Energiehandels tätig. 1904 als Hersteller von Leuchtpetroleum und Schmierstoffen gegründet, verfügt Präg heute über mehr als einhundert Jahre Erfahrung in Sachen Energie. So hat sich die Präg-Gruppe mit einem Netz von derzeit rund einhundert Tankstellen zu einem der größten mittelständischen Tankstellen-Netzbetreibern in Deutschland entwickelt. Zudem werden aktuell knapp 40.000 Kunden mit Heizöl und Kraftstoffen aus dem Hause Präg versorgt. Seit 2011 bietet das Traditionsunternehmen außerdem die Versorgung mit Strom, Pellets und Erdgas an. Darüber hinaus verfügt Präg über drei Großtanklager in Kempten, Augsburg und Heidenau, die nationale und internationale Unternehmen als Umschlagplätze zur regionalen Versorgung nutzen. Die Präg-Gruppe ist mit 140 Mitarbeitern und unter der Geschäftsführung von Marc Deisenhofer und Klaus-Rüdiger Bischoff vor allem in Süd- und Ostdeutschland tätig. Weitere Informationen im Internet unter http://www.praeg.de.

 

Pressekontakt

scrivo PublicRelations
Ansprechpartner: Alexander Laux
Elvirastraße 4, Rgb.
D-80636 München

Telefon: +49 89 45 23 508 12
Telefax: +49 89 45 23 508 20
E-Mail:   Alexander.Laux@scrivo-pr.de
Internet: www.scrivo-pr.de

 

Unternehmenskontakt

Adolf Präg GmbH & Co. KG
Marc Deisenhofer
Im Moos 2
D-87435 Kempten

Telefon: +49 831 54022-0
Telefax: +49 831 54022-12
E-Mail:   mail@praeg.de
Internet: www.praeg.de