30
JUL

Fuchs Schmitt will mit 19:13 die Töchter erobern



Münchner Agentur verjüngt Bildsprache / Kommunikation für erweiterte Zielgruppe

Diese Jacke zieht sich die Münchner Werbeagentur 19:13 gerne an: Die Kreativen sind beauftragt worden, den Auftritt des Jacken- und Mantelspezialisten Fuchs Schmitt behutsam weiterzuentwickeln.

Neuer Markenauftritt, neue Bildsprache, neue Verkaufsliteratur, neues Schaufensterkonzept, neue Außenwerbung: Das Gewand des Traditionsunternehmens wird laut 19:13 rundum erneuert. In einem zweiten Schritt soll auch der Online-Auftritt einer Schönheitskur unterzogen werden.

In der Bildsprache will die Agentur bei Fuchs Schmitt künftig nicht nur die Markenattribute Qualität, Passform und Innovation transportieren. „Ziel ist es vor allem, die Marke für jüngere Käuferinnen attraktiv zu machen. Es sollen die Töchter der seit Jahren zufriedenen Mütter erobert werden“, sagt Virginie Briand, Geschäftsführerin Beratung und Strategie der Münchner Agentur 19:13.

„Das Neugeschäft unterstreicht das Vertrauen der Textilbranche in unsere Leistungen“, sagt Virginie Briand. Bereits im vergangenen Jahr machte SinnLeffers die Münchner Kreativschmiede zur Vertragsagentur. Seitdem verantwortet 19:13 bei SinnLeffers die gesamte Kommunikation.

Obwohl Fuchs Schmitt in Fachkreisen seit Jahrzehnten höchste Anerkennung genießt und seit Jahren bei Institutionen wie Galeries Lafayette oder Harrods verkauft wird, ist sie für viele Endkunden ein „hidden champion“. Das Unternehmen produziert seit 1967 und verkauft seine Kollektionen in mehr als sieben europäische Länder. In Deutschland werden die Jacken und Mäntel besonders über den Fachhandel vertrieben, wo deutschlandweit bereits 65 Flächen bespielt werden.



Über 19:13
Die inhabergeführte Werbeagentur 19:13 hat ihren Sitz in München und konnte sich seit ihrer Gründung Anfang 2008 als erfolgreicher Newcomer im In- und Ausland  etablieren. Die wachsende Agentur möchte ihren Kunden „mehr als nur Werbung“ bieten, sucht neue Möglichkeiten der Zielgruppenansprache und denkt in neuen Ansätzen, Kanälen und Ideen: Von Branded Entertainment, TV-Formaten bis zur Entwicklung spezieller Internetportale.  Kurzum: Die Festlegung von 19:13 liegt darin, dass es keine gibt.  19:13 möchte dadurch die Lücke zwischen strategischer Marken- und Marketingberatung einerseits und Kreativagentur andererseits schließen. Der Agenturname verweist auf die Startzeit der Apollo 13 Mission,  die durch Teamgeist und Originalität einer der erfolgreichsten NASA–Einsätze wurde. Zu den Kunden gehören die BMW Group, die BMW Bank, agip, MINI, Sky, Sixt, SinnLeffers. Geschäftsführer von 19:13 sind Virginie Briand (Beratung) und Michael Meyer (Kreation).



Ansprechpartner 19:13
Virginie Briand
Hohenzollernstraße 81
80796 München
089/14304007-19
vb@19h13.com


Pressekontakt
scrivo PublicRelations
Ansprechpartnerin: Doris Preißler
Elvirastraße 4, Rgb.
80636 München

tel:        +49 89 45 23 508 13
fax:       +49 89 45 23 508 20
e-mail: doris.preissler@scrivo-pr.de
web:    www.scrivo-pr.de