24
JAN

Unternehmen können vom Fußball viel lernen - Ob Fußball oder Wirtschaft: Hauptsache Mensch

JobHub-Vorstand Kummer übernimmt Verantwortung bei Profi-Fußball-Club SV Stuttgarter Kickers

Stuttgart, 24. Januar 2014. Die Fußballer des SV Stuttgarter Kickers bekommen neue Unterstützung von einem altbekannten Gesicht – zumindest im Vereinspräsidium. Der Aufsichtsrat des Stuttgarter Profi-Clubs hat den Vorstand der JobHub AG, Frieder Kummer, als neustes Mitglied in sein Präsidium berufen. Kummer übernimmt in dem Gremium ab sofort die Verantwortung im Bereich Sport. Ihm geht es nicht nur darum, einen Beitrag für die Zukunft des Traditions-Clubs leisten zu können. „Meine Arbeit ist auch eine Metapher. Sie soll Unternehmen zeigen, worauf es ankommt: Auf den Menschen und auf das Team. Nur wenn die Spieler richtig ausgewählt, gefördert und gefordert werden, kann die Mannschaft gewinnen. Das ist mit Mitarbeitern und ihrer Leistung für das Unternehmen nicht anders“, sagt Kummer.


Der ausgewiesene Personalexperte Kummer ist seit über dreißig Jahren im Bereich Human Resources tätig, unter anderem auch für den US-Konzern ADP. Aktuell ist er Vorstand des Personaldienstleisters JobHub AG. Für den blau-weißen Fußballverein ist er dennoch kein unbeschriebenes Blatt: Bereits von 2006 bis 2010 zeigte er sich als Schatzmeister des Vereins bei den Kickers verantwortlich.


Mit Hilfe seiner langjährigen Erfahrung möchte Kummer im Rahmen seiner neuen Vereinsaufgabe eigene Akzente setzen. „Meinen Fokus lege ich auf den Klassenerhalt der Profimannschaft und den Aufbau unseres Nachwuchsleistungszentrums - schließlich möchten wir nicht irgendwann zu fünft vier gegen drei spielen müssen“, erklärt das neue Präsidiumsmitglied. Auch im Personalbereich der Kickers werden Schwerpunkte Kummers liegen – eine Thematik, mit der sich Kummer auskennt. Die geeigneten Talente zu finden, ist seine Spezialität: Mit dem Internetportal JobHub.ag erleichtert er es Unternehmen, offene Stellen effizienter mit dem passenden Personal zu besetzen.