16
SEP

Globaler, einheitlicher, sicherer: EMC setzt weiter auf ADP



Lösung ADP Streamline wird in weiteren Ländern eingeführt


Berlin/Neu-Isenburg – 16. September 2014. Ob Lohn- und Gehaltsabrechnungen, Gesundheits- und Zusatzleistungen oder Zeit- und Personalverwaltung: Um sicherzustellen, dass die Daten von mehr als 65.000 Mitarbeitern auch weiterhin stimmen, verlängert und erweitert das IT-Unternehmen EMC seine Zusammenarbeit mit ADP. EMC setzt bereits seit 20 Jahren bei der Abwicklung seiner Prozesse auf die Produkte und Leistungen von ADP, einem weltweiten Anbieter für Human Capital Management (HCM). In Zukunft will EMC diese Leistungen in 28 weiteren Ländern nutzen – durch die Integration der globalen Abrechnungslösung ADP Streamline.


„Der Umgang mit Mitarbeiterdaten ist hochsensibel und damit geschäftskritisch. Umso mehr freuen wir uns, dass EMC seine langjährige Beziehung zu ADP nicht nur fortführt, sondern verstärkt“, sagt Mark Benjamin, President of Global Enterprise Solutions bei ADP. Das Unternehmen, nutzt bereits ADPs Comprehensive Outsourcing Services (COS) in Nordamerika sowie ADP GlobalView® HCM für Mitarbeiter in 19 Ländern.


Laut EMC bietet die erweiterte Zusammenarbeit den Vorteil, dass alle Analysen und Berichte aus einer Hand kommen sowie mobil abrufbar sind. „ADP schafft länderübergreifend eine gemeinsame globale Plattform“, erklärt Lisa Giglio, Senior Director of Finance, Global Employee Compensation, bei EMC. Mit dem Umstieg auf ADP Streamline kann EMC Risiken minimieren und die Compliance verbessern. „Wir benötigten globale Prozesse und Kontrollen. So können wir sämtliche lokalen Bestimmungen erfüllen, ganz gleich, wo auf der Welt EMC tätig ist“, sagt Giglio. Im April nahm Norwegen als erstes Land den Livebetrieb der ADP Streamline Lösung auf, gefolgt von Finnland und Dänemark im Mai. „Wir freuen uns sehr, dass wir bereits die ersten Länder an Bord nehmen und einen reibungslosen Übergang zur neuen ADP Plattform ermöglichen konnten“, so Giglio. Das Projekt wird über die nächsten zwei Jahre in ganz Europa und Lateinamerika fortgesetzt.


EMC beteiligt sich zudem künftig an ADPs Client Advisory Board und an der Re-Think Global Konferenz. Mit diesen Einrichtungen bleibt ADP mit Schlüsselkunden im ständigen wechselseitigen Dialog und schafft gemeinsame Lernerlebnisse für Kunden.