01
MAI

Benzinpreise April 2015: Spritpreise auf Jahreshöchststand



  • Benzinpreise im April um rund vier Cent pro Liter gestiegen
  • Super E10 in Bonn, Wuppertal und Köln am teuersten
  • Günstigste Tankstädte sind Berlin, Bielefeld und Essen
  • App von clever-tanken.de jetzt auch für Apple Watch
  • Tiefpreisgarantie für Kraftstoff von clever-tanken.de und HEM erfolgreich gestartet

Nürnberg, 1. Mai 2015. Mit durchschnittlich 1,414 Euro pro Liter Super E10 und 1,211 Euro pro Liter Diesel haben die Kraftstoffpreise im April einen neuen Jahreshöchststand erreicht. Gegenüber März sind die Preise um rund vier Cent für Super E10 und rund einen Cent für Diesel gestiegen. Gegenüber dem günstigsten Monat Januar verteuerte sich Super E10 sogar um 0,156 Euro, Diesel zog um 0,088 Euro an. Vier Mal Auftanken à 60 Liter Super E10 kostete im Bundesschnitt 339 Euro. Damit zahlten Autofahrer im April rund 10 Euro mehr als im März und ganze 37 Euro mehr als im Januar. Für die gleiche Menge Diesel zahlten Kraftfahrer im April durchschnittlich zwar nur rund 2,50 Euro mehr als im März, aber rund 21 Euro mehr als im Januar dieses Jahres. Zu diesen Ergebnissen kommt die monatliche Auswertung des Verbraucherinformationsdienstes clever-tanken.de.

Ausgewertet werden sowohl die Daten der rund 14 000 bei der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K) erfassten Tankstellen wie auch eigene Recherchen von clever-tanken.de. „Zwar wurde die 1,50-Euro-Marke im Mittel nicht überschritten. Die Daten aus April zeigen aber, dass die Schnäppchenjagd an den Zapfsäulen vorerst vorbei ist. Verantwortlich für diese Entwicklung sind der gestiegene Rohölpreis und der schwächelnde Euro im ersten Jahresquartal“, sagt Steffen Bock, Geschäftsführer von clever-tanken.de.

Super E10 tankten Autofahrer im April am günstigsten in Berlin (1,389 Euro), Bielefeld (1,393 Euro) und Essen (1,395 Euro). Berlin und Bielefeld belegten damit im monatlichen Preisranking von clever-tanken.de zum dritten Mal in Folge einen der drei ersten Plätze der günstigsten Tankstädte.

Das Top-drei-Ranking der teuersten Städte entschied im April ausnahmslos Nordrhein-Westfalen für sich. Dabei wurde Bonn mit 1,424 Euro pro Liter Super E10 zum ersten Mal überhaupt seit Beginn der monatlichen Auswertung von clever-tanken.de im Januar 2013 teuerste Tankstadt. Vier Mal Auftanken à 60 Liter kosteten hier rund 342 Euro und damit etwa 8,50 Euro mehr als in Berlin. Wuppertal, wie Bonn bisher selten in der Auswertung gesehen, belegte mit durchschnittlich 1,421 Euro pro Liter super E10 Platz zwei der teuersten Tankstädte. Dauergast Köln wiederum schaffte es mit 1,420 Euro pro Liter zum sechsten Mal in Folge unter die Top drei der teuersten Tankstädte.

Benzinpreisexperte Steffen Bock rät zum regelmäßigen Preisvergleich über Internetportale oder Apps wie die von clever-tanken.de. „Wer regelmäßig vergleicht, kann auch bei steigenden Benzinpreisen einige Hundert Euro im Jahr sparen. Dabei sollten Kraftfahrer stets entlang der geplanten Route nach der günstigsten Tankstelle suchen, um Umwege zu vermeiden.“

Auch Besitzer der seit April im Handel erhältlichen Apple Watch können ab sofort die günstigsten Preise ihrer Umgebung finden. Entwickelt wurde hierfür ein völlig neuartiges Konzept, bei dem der Kontext zu einer speziellen Tankstelle im Vergleich zur Website und den Apps stärker in den Fokus rückt. Laut des Entwicklers, der Mobile Software AG in München, lässt sich eine zentrale Frage fortan mit einem Blick auf das Handgelenk beantworten: „Wie clever bin ich, wenn ich hier tanke?“. Die Basis hierfür ist nach Angaben der Mobile Software AG ein speziell für die Apple Watch App entwickeltes grafisches Auswertungskonzept, bei dem die Relation einer Tankstelle zu anderen Tankstellen im Zentrum steht. Unaufdringlich lässt sich anhand der Preisvarianz und der Entfernung herausfinden, wo Kraftstoff am günstigsten ist.

Ebenfalls neu ist die Tiefpreisgarantie für Superbenzin und Dieselkraftstoff. Denn gemeinsam mit den HEM-Tankstellen der Deutschen Tamoil GmbH bietet clever-tanken.de seit gut einem Monat einen bis dato in Deutschland einmaligen Service: einen unmittelbaren Preisvorteil an den Zapfsäulen der HEM-Tankstellen. Die Tiefpreisgarantie basiert auf den amtlichen Preisinformationen der MTS-K für die Sorten Super E5, Super E10 und Diesel und funktioniert sowohl für Android-Smartphones wie auch für das iPhone von Apple. Steffen Bock: „Die Nutzung der Tiefpreisgarantie hat unsere Erwartungen übertroffen. Bis zu mehrere Hundert Mal am Tag wird sie bereits eingelöst. Wir sind daher gespannt, wie diese neue Möglichkeit des Sparens in den kommenden Monaten angenommen wird – insbesondere, da die Kraftstoffpreise weiter steigen dürften.“