22
MAR

Münchner Wohnbauprojekt FRIENDS bei Kapitalanlegern gefragt

• Projekt auf dem deutschen Wohnungsmarkt einzigartig
• Zukunftsweisendes Konzept und markante Architektur kommen bei Käufern wie Mietinteressenten gut an
• Kaufpreise ab 449.000 Euro


München, 22. März 2016. Gute Lage, beeindruckende Architektur, zusätzliche Services und Features mit Mehrwert: Kapitalanleger entdecken zunehmend Wohnbauprojekte für sich, die über den Standard hinausgehen. Jürgen Schorn, geschäftsführender Gesellschafter der Münchner Bauwerk Capital GmbH & Co. KG: „Auf lange Sicht zahlt sich die Investition in hochwertige Immobilien aus. Denn anspruchsvolle private Mieter wie auch Unternehmen, die für ihre Fachkräfte aus dem In- und Ausland adäquaten Wohnraum suchen, sind bereit, für besondere Objekte einen höheren Mietzins zu zahlen.“

Aktuell beobachtet Bauwerk Capital den Trend zur „Immobilie mit Mehrwert“ auch bei dem von ihr vermarkteten Neubauprojekt FRIENDS im Münchner Stadtteil Neuhausen-Nymphenburg. Die beiden je 53 Meter hohen Türme mit insgesamt 260 Einheiten befinden sich in zentraler Lage mit optimaler Verkehrsanbindung und bieten ein deutschlandweit außergewöhnliches Gesamtkonzept, das auf eindrucksvolle Architektur, Serviceleistungen und Sharing-Flächen setzt: Im FRIENDS können sich alle Bewohner eine Dachterrasse je Wohnturm, eine voll ausgestattete Kitchenlounge (die für größere Feierlichkeiten gebucht werden kann) sowie einen Fitnessraum teilen. Darüber hinaus steht ihnen tagsüber ein Keeper zur Verfügung, um beispielsweise Pakete anzunehmen, Handwerker zu betreuen oder Serviceleistungen zu organisieren.

Jürgen Schorn: „Rund ein halbes Jahr vor Bezugsfertigkeit wird FRIENDS zunehmend für potenzielle Mieter attraktiv. Gerade Menschen, die international viel unterwegs sind, schätzen eine Wohnung mit Besonderheiten, die ihren Alltag erleichtern. Vielen von ihnen sind serviceorientierte Konzepte bereits aus Metropolen wie New York, Shanghai oder Mailand bekannt und sie nehmen dafür höhere Mieten in Kauf. Für Kapitalanleger sind die Wohntürme vor allem wegen ihrer zukunftsweisenden und hierzulande bisher einmaligen Ausrichtung interessant. Gegenwärtig hält sich das Verhältnis zwischen Eigennutzern und Investoren die Waage – eine positive Signalwirkung für beide Seiten: Denn Selbstnutzer wie auch Kapitalanleger können davon ausgehen, dass das Objekt durch den hohen Eigennutzeranteil belebt und gepflegt sein wird. Zukünftige Mieter werden dies ebenfalls zu schätzen wissen.“ Erhältlich sind derzeit noch 64 bis 92 Quadratmeter große 1,5- bis 3-Zimmer-Wohnungen ab 449.000 Euro.