19
APR

Concept Bau: Niedrige Zinsen befeuern Nachfrage nach Münchner Immobilien



Bauträger erwartet anhaltend hohe Nachfrage nach Wohnimmobilien / Bevölkerungswachstum stabilisiert Markt zusätzlich


München, 19. April 2016. Nach einem starken Jahresauftakt rechnet die Concept Bau GmbH auch im weiteren Jahresverlauf  mit einer ungebrochen hohen Nachfrage nach Wohneigentum auf dem Münchner Immobilienmarkt. Nach Angaben des Bauträgers beflügeln nicht zuletzt die günstigen Konditionen für Immobilienfinanzierungen das Marktgeschehen in den kommenden Monaten. „Durch die Zinspolitik und die historische Leitzinssenkung auf null Prozent bewegen sich die Konditionen für Immobilienkredite seit Monaten deutlich unter zwei Prozent. Viele Mieter nutzen das Zinstief und investieren in die eigenen vier Wände“, sagt Emmanuel Thomas, Geschäftsführer der Concept Bau GmbH.


Ein Blick auf die vorläufige Marktanalyse des Münchner Gutachterausschusses für 2015 bestätigt die Einschätzung des Bauträgers. So spiegelt sich die Attraktivität des Immobilienstandorts München erneut in den Zahlen wider. Denn mit einer 20-prozentigen Steigerung im Vergleich zum Vorjahresergebnis hat der Immobilienmarkt der Bayernmetropole mit 12,6 Milliarden Euro 2015 einen historischen Umsatzrekord erreicht.


Nachfrage ungeachtet gestiegener Preise auf hohem Niveau


Mit Blick auf den Wohnimmobilienmarkt in München hat die anhaltend hohe Nachfrage 2015 laut Gutachterausschuss zwar erneut zu Preissteigerungen geführt. Diese fielen mit durchschnittlich sieben Prozent jedoch deutlich niedriger aus als 2014, als sich Immobilien noch um elf Prozent verteuerten. Demnach müssen Käufer für Neubauwohnungen in durchschnittlichen Lagen zurzeit im Mittel rund 6.000 Euro für den Quadratmeter bezahlen. In guten Wohnlagen liegen die Preise hingegen schon bei knapp 7.000 Euro pro Quadratmeter. Thomas: „Bei den Preisentwicklungen für  Wohnimmobilien in München weist der Trend weiterhin nach oben. Dennoch hat sich das Tempo – wie von uns schon 2015 prognostiziert – etwas verringert, was für eine stabile Marktentwicklung spricht.“ Die Herausforderung besteht für Bauträger darin, Wohneigentum in verschiedenen Preiskategorien zu realisieren. Am gefragtesten ist demnach der Preiskorridor zwischen 300.000 und 600.000 Euro.


Zuzug erfordert immer mehr neuen Wohnraum


Neben dem günstigen Zinsniveau wird laut Concept Bau vor allem auch das Bevölkerungswachstum im Zusammenspiel mit der hohen Zuwanderung die Nachfrage am Münchner Immobilienmarkt nachhaltig antreiben. So soll die Einwohnerzahl in München laut aktuellem Demografiebericht der Stadt bis Ende 2018 bereits die 1,6-Millionengrenze überschreiten und bis 2030 auf mehr als 1,7 Millionen klettern. Die Anzahl der Haushalte soll nach neuesten Prognosen der Landeshauptstadt bis dahin um 115.000 ansteigen. Um den wachsenden Bedarf an Wohnraum zu decken, ist für die kommenden Jahre daher mit einer hohen Neubautätigkeit zu rechnen. Thomas: „Auch wenn der Bedarf nach kleinen Wohneinheiten besonders hoch ist, achten wir auf einen ausgeglichenen Mix aus kleinen, mittleren und großen Wohnungen.“


Concept Bau zählt aktuell bereits zu den aktivsten Bauträgern in puncto Wohnraum für München. Momentan realisiert und plant das Unternehmen in der bayerischen Landeshauptstadt und deren unmittelbarer Umgebung neun Projekte mit einem Gesamtvolumen von rund 700 Einheiten.