06
JUL

Münchner Wohnbauprojekt FRIENDS fünf Monate vor Fertigstellung komplett verkauft



  • 56 Prozent der Käufer sind Eigennutzer, 44 Prozent Kapitalanlege
  • Innenausbau läuft auf Hochtouren
  • LBBW Immobilien plant erste Wohnungsübergaben noch in diesem Jahr



München, 06. Juli 2016. Das Münchner Wohnbauprojekt FRIENDS ist seit Anfang Juli komplett verkauft. Damit hat der Projektentwickler LBBW Immobilien sein hochgestecktes Vertriebsziel erreicht: Alle 260 Einheiten sind gut fünf Monate vor Bezugsfertigkeit verbrieft.

„Eine so große Anzahl an Wohnungen innerhalb von nur etwas mehr als zwei Jahren nach Vertriebsstart verkaufen zu wollen, war eine echte Herausforderung. Dass wir diese erfolgreich erfüllt haben, liegt vor allem an der Innovationskraft des Projektes. Das Sharing-Konzept, die ungewöhnliche Architektur und die Infrastruktur der Umgebung sind in ihrer Kombination einzigartig in Deutschland. Diese Besonderheit hat die Investoren angesprochen, ein oder sogar mehrere Einheiten in den beiden 53 Meter hohen Türmen zu kaufen. Das belegen nicht nur die hohe Nachfrage und der zügige Verkauf, sondern auch eine wissenschaftlich begleitete Befragung unter den FRIENDS-Käufern“, sagt Roderick Rauert, Geschäftsführer des Projektentwicklers LBBW Immobilien Capital GmbH.

(c) by LBBW Immobilien


Für das Gesamtkonzept spricht laut Rauert auch die hohe Eigennutzerquote: Gut 56 Prozent der Käufer haben ihre Immobilie erworben, um selbst in FRIENDS zu wohnen. 44 Prozent werden sie als Kapitalanlage vermieten. 91 Prozent der Käufer stammen aus Deutschland, davon 85 Prozent aus Bayern und davon wiederum 72 Prozent aus München und dem Umland. 15 Prozent der Käufer leben bisher im urbanen Bezirk Neuhausen-Nymphenburg, fünf Prozent in Schwabing. Der durchschnittliche FRIENDS-Käufer ist 45 Jahre alt – wobei 19- wie auch 75-Jährige in das Projekt investiert haben. Unter diesen sind sowohl Unternehmer, Geschäftsführer, Berater und Ingenieure wie auch Angestellte, Ärzte, Kaufleute oder Architekten.

Der Innenausbau läuft aktuell in allen Bereichen auf Hochtouren. Die Bauarbeiten auf den Terrassen von Nord- und Südturm sowie dem Annex sind nahezu abgeschlossen. Weiterhin werden derzeit die Außenanlagen im Innenhof des Südturms angelegt.