20
SEP

Büros machen Mitarbeiter: Bürokonzepte und Arbeitswelten entscheidend bei Fachkräftesuche



Experten vom Munich Airport Business Park (MABP) sprechen auf Münchner Immobilienmesse EXPO über Anforderungen an Gewerbeflächen / MABP in Hallbergmoos setzt auf Services von Kita bis Bogenschießen

München / Hallbergmoos, 20. September 2016. Zeige mir das Büro und ich sage dir, wer dort arbeitet: Weil Mitarbeiter bei der Jobsuche immer anspruchsvoller werden und in vielen Branchen bereits Fachkräftemangel herrscht, achten Unternehmen bei der Büroanmietung mehr denn je auf Qualität und Besonderheiten der Flächen. Eine Podiumsdiskussion „Business Class – Mit attraktiven Bürokonzepten Mieter und Fachkräfte überzeugen“ auf der Münchner Immobilienmesse EXPO Real beschäftigt sich ausführlich mit dem Thema. Vertreter des Bürostandortes MABP sprechen mit einem Experten für Arbeitswelten über aktuelle Trends und Anforderungen auf dem Markt für Gewerbeimmobilien. Die Podiumsdiskussion findet am 4. Oktober 2016 um 14:30 Uhr am Stand des Flughafens München (Halle A1, Stand 415) statt.

„Um qualifizierte Mitarbeiter zu finden, müssen Arbeitgeber bei den Büroflächen punkten. Der Munich Airport Business Park (MABP) in Hallbergmoos hat das seit langem erkannt. Er bietet Firmen einen attraktiven Gesamtstandort“, sagt Harald Reents, Bürgermeister der Gemeinde Hallbergmoos und Teilnehmer der Diskussionsrunde. Mit dem MABP hat die Gemeinde einen lebendigen Büropark mit über 185.000 Quadratmeter Bürofläche direkt neben dem Flughafen München geschaffen, auf dem sich mehr als 220 Unternehmen niedergelassen haben. Reents: „Eine gute Infrastruktur, ergonomische Arbeitsplätze und abwechslungsreiche Essensversorgung setzen viele Mitarbeiter mittlerweile bei ihrem Arbeitgeber voraus. Darauf achten Unternehmen bei der Anmietung von Büroflächen. Sie suchen Objekte und Konzepte, die rundum überzeugen.“

Der Munich Airport Business Park bietet deshalb umfangreiche Services für die Angestellten der Firmen: Von der Kinderbetreuung bis zur Mitnutzung eines der größten Sport- und Freizeitparks in der Region, über Kunst- und Kulturveranstaltungen bis hin zum Hemdenservice. Um den Mitarbeitern in Hallbergmoos in Zukunft einen noch besseren Anschluss an den Nahverkehr zu bieten, plant die Gemeinde nun ein Mobilitätskonzept. „Business-Class-Service für Büroanbieter ist ein integraler Bestandteil der Vermietungsstrategie“, erklärt Benjamin Henn, stellvertretender Büroleiter und Verantwortlicher für Sport, Kultur & Freizeit in der Gemeinde Hallbergmoos und ebenfalls Teilnehmer der Diskussionsrunde.

Das Münchner Beratungshaus conceptsued hat sich an der Schnittstelle zwischen Vermietern und Mietern auf das Finden und Gestalten von Büro- und Arbeitswelten im deutschsprachigen Raum spezialisiert und unterhält Büros in München, Wien, Berlin und Frankfurt. Architekt und Geschäftsführer Sven Bietau wird ebenfalls an der Diskussionsrunde teilnehmen und Einblicke in aktuelle Entwicklungen geben. „Der Arbeitsplatz von heute geht über den Schreibtisch hinaus. Er muss verschiedene teilweise widersprüchliche Parameter vereinbaren. Einerseits muss er flexibel sein, anderseits muss er Beständigkeit vermitteln. Einerseits muss er kommunikativ sein, anderseits muss er Ruhe bieten können“, sagt Bietau.

Podiumsdiskussion: „Business Class – Mit attraktiven Bürokonzepten Mieter und Fachkräfte überzeugen“

Teilnehmer

•    Harald Reents, Bürgermeister Gemeinde Hallbergmoos
•    Benjamin Henn, Sachgebiet B4 Gemeinde Hallbergmoos
•    Sven Bietau, Architekt und Geschäftsführer conceptsued
•    Moderation: Moritz Küffner

Ort & Zeit

•    Expo München
•    Halle A1 / Stand 415
•    4. Oktober 2016
•    14:30 Uhr bis 15:00 Uhr