26
JAN

Immobilienforum: Experten sehen Münchner Osten auf dem Vormarsch und weiteren Innovationsbedarf am Immobilienmarkt



Management Circle und Teilnehmer ziehen positives Fazit nach Münchner Immobilienkonferenz

München, 26. Januar 2017. 200 Experten der Immobilienbranche, 24 namhafte Speaker: Auf dem 9. Immobilienforum der Management Circle AG im Münchener Hotel The Charles haben Vertreter aus Immobilienwirtschaft und Stadtpolitik am gestrigen Mittwoch zum Jahresauftakt über die Herausforderungen des Immobilienmarktes in der bayerischen Landeshauptstadt München referiert und diskutiert.

„Während der Veranstaltung haben sich zwei Kernaussagen herauskristallisiert. Zum einen: Projektentwickler, Bauträger, Architekten, Immobilienfinanzierer und die Stadtplanung sind sich darüber einig, dass jeder in seinem Bereich innovativer werden muss, um nachhaltig zu bauen und mittelfristig am Markt zu bestehen. Zum anderen: Der Münchner Osten ist gerade im Büro- und Gewerbebereich die Zukunft des hiesigen Marktes“, fasst Dr. Jens Laub, geschäftsführender Gesellschafter der Optima-Aegidius-Firmengruppe und Mitglied des Immobilienforum-Fachbeirates zusammen.

Auch Stadtbaurätin Prof. Dr. Elisabeth Merk hob in ihrem Vortrag und einer sich daran anschließenden Fragerunde die Wichtigkeit innovativer Ideen hervor – insbesondere für den sozialen Wohnungsbau. Die Frage, inwiefern Hochhäuser nicht die Lösung für den anhaltenden Wohnraummangel seien, beantwortete sie mit den Worten: „Es war noch kein Projektentwickler bei mir, der mir ein schönes Hochhaus vorgestellt hat.“ Allerdings hatten einige der Referenten zuvor aktuelle Wohn- und Gewerbeprojekte vorgestellt, die auch Merk beispielhaft positiv hervorhob. Darunter waren das ehemalige Temmler-Areal in Berg am Laim, das von Art-Invest Real Estate und Accumulata Immobilien zum Büro- und Gewerbequartier „Die Macherei“ umgestaltet wird oder das Pilotprojekt „Dantebad“ mit 100 Einheiten, das die GEWOFAG Holding GmbH im Rahmen des Programms „Wohnen für alle“ auf dem Parkplatz des Dantebads in Moosach realisiert.

Matthias Brodrück, Bereichsleiter Kongresse der Management Circle AG: „Das Immobilienforum lebt von seiner offenen und sehr kontroversen Atmosphäre. Den Teilnehmern ist es gelungen, nicht nur Denkimpulse zu setzen – sondern auch fachlich und inhaltlich auf sehr hohem Niveau Ansätze und Lösungen zu besprechen. Das Immobilienforum hat sich mittlerweile so gut als Jahresauftaktveranstaltung der Branche etabliert, dass wir 2018 in größere Räumlichkeiten des Sofitel Munich Bayerpost Hotel umziehen, um der hohen Nachfrage gerecht zu werden."