18
OKT

AIRTEC 2017: Luft- und Raumfahrtbranche erstmals am Munich Airport Business Park (MABP)



Mehrere Tausend Fachbesucher erwartet / Munich Airport Business Park in Hallbergmoos ist Gastgeber der AIRTEC 2017 / Messe für Luft- und Raumfahrt rechnet mit 70 Prozent internationalen Besuchern

München / Hallbergmoos, 18. Oktober 2017. Nur zehn Minuten vom Münchner Flughafen entfernt findet vom 24. bis 26. Oktober das Treffen der internationalen Luft- und Raumfahrtbranche am Hallbergmooser Munich Airport Business Park (MABP) statt. Die Fachmesse versammelt internationale Unternehmen aus der Luft- und Raumfahrt, die sich bei B2B-Meetings austauschen können. „Die AIRTEC versteht sich als Plattform für Marktteilnehmer, Investoren und Hersteller. Mit unserer Nähe zum Flughafen bieten wir den Ausstellern und Fachbesuchern einen schnell erreichbaren und vor allem themennahen Messestandort“, erklärt Harald Reents, Erster Bürgermeister der Gemeinde Hallbergmoos.

Die Messe ist eine der wichtigsten Veranstaltungen der Zulieferungsindustrie für Luft- und Raumfahrt. Als eines der großen Zukunftsthemen bei der Messe gilt das elektrische Fliegen, zu dem sich Unternehmen wie Siemens in einem Vortrag äußern werden.

Auf internationalen Fachkonferenzen werden Experten aus Industrie und Wirtschaft weitere Trends und Entwicklungen diskutieren wie die Industrie 4.0, Digitalisierung oder den 3D-Druck. Darüber hinaus widmen sich die Experten neben technologischen Fragen auch rechtlichen und regulatorischen Herausforderungen wie dem unbemannten Fliegen mit Drohnen. Durch die Nähe zu einem der wichtigsten internationalen Flughäfen werden bei der zwölften AIRTEC 70 Prozent internationale Besucher erwartet. Darunter Zulieferer aus der Luft- und Raumfahrt, verschiedene Flugzeughersteller sowie Triebwerkshersteller wie Rolls Royce und Original Equipment Manufacturer (OEM).

Die AIRTEC setzt sich aus drei wichtigen Komponenten zusammen: der internationalen Fachmesse, B2B-Meetings sowie dem internationalen Kongress für Luftfahrt, Raumfahrt, unbemannte Flugsysteme und Helikopter. Laut Harald Reents eignet sich der Standort des Munich Airport Business Parks (MABP) ideal für die Veranstaltung: „Durch die Nähe zum Flughafen München sparen sich die Gäste lange Anfahrtswege. Dadurch können wir dieses Jahr mit einem sehr internationalen Publikum rechnen.“ Die B2B-Meetings sind das Herzstück der Messe, bei denen die Teilnehmer die Möglichkeit haben, bestehende Geschäftsbeziehungen zu pflegen und neue zu knüpfen. Die B2B-Meetings können Teilnehmer bereits sechs Wochen vor Start der Messe über eine Online-Plattform vereinbaren.

Offiziell eröffnet wird die AIRTEC 2017 von Dr. Sebastiano Fumero, Direktor für Aeronautics bei der Europäischen Kommission, von dem Vizepräsidenten der Teal Group Corporation, Richard Aboulafia, sowie von Ministerialdirigent Holger Schlienkamp, Bundeswirtschaftsministerium.