13
NOV

Frühling tanken in der Mittagspause



Europas erstes Feng-Shui-Bürogebäude feiert 2013 sein 10-jähriges Jubiläum/Standortinitiative neuperlachsüd stellt individuelles Immobilienkonzept vor

Während draußen die Blätter und der erste Schnee fallen, zeigt sich eine grüne Oase in Neuperlach Süd davon gänzlich unbeeindruckt: Ausgerechnet in einem Bürogebäude herrscht ganzjährig Frühling. Das sechsgeschossige „aviva“ in der Carl-Wery-Straße verfügt nicht nur über 56.600 Quadratmeter Bürofläche, sondern beherbergt zudem zwei immergrüne Gartenanlagen. „Das Gebäudeensemble in Neuperlach war 2003 der erste Bürokomplex in Europa, der nach den jahrtausende alten Regeln des Feng-Shui konzipiert wurde“, erläutert Stefan Ziegler, Mitglied der Geschäftsführung der KGAL, dem Eigentümervertreter von „aviva“. „Die beiden immergrünen Hallen sind dabei nur die offensichtlichsten Bestandteile des ganzheitlichen Konzepts, viele Details offenbaren sich erst auf den zweiten Blick oder sind ganz und gar unsichtbar.“

Tropische Pflanzen, geschwungene Wege, Wasserspiele und Skulpturen – wenn die Angestellten im „aviva“ den Büroalltag vergessen wollen, haben Sie es nicht weit. Es reichen eine kurze Fahrt mit dem Aufzug, ein paar Schritte zu Fuß. Im nördlichen Baukörper des dreiteiligen Bürokomplexes überspannt ein großes gewölbtes Glasdach einen eigens angelegten Garten mit asiatischen Palmen, Bäumen und Sträuchern sowie für die Feng-Shui-Architektur so wichtigen Wasserelementen. Sein Gegenstück findet der Palmengarten im südlichen Baukörper. „Auch dieser Garten ist von den Klimaeinflüssen der Außenwelt unabhängig und den Grundsätzen des Feng-Shui verpflichtet. Jedoch dominieren hier Pflanzen und Bäume, die in den heimatlichen Gefilden des Alpenvorlandes und der Alpen zu finden sind“, sagt Ziegler. „Insbesondere in der kalten Jahreszeit dienen beide Gärten den Angestellten als Vitalisierungszentrum.“

Das einzigartige Architekturkonzept offenbart sich auch in nach außen sichtbaren Details. Spitze Winkel und scharfe Kanten sucht man, im Einklang mit der Feng-Shui-Lehre, am gesamten Gebäude vergebens. Außen wie Innen werden sie durch abgerundete Architekturelemente entschärft. „Feng-Shui ist ein ganzheitliches Konzept, bei dem der Mensch und dessen Wohlbefinden im Mittelpunkt stehen“, erklärt Ziegler. „Dazu gehören neben der Bepflanzung, Farbgestaltung und Büroeinrichtung auch auf den ersten Blick nicht sichtbare Details.“ So gewährleistet eine Belüftungsanlage die Frischluftzufuhr am Arbeitsplatz und abgeschirmte Elektroleitungen reduzieren den Elektrosmog.

Derzeit ist das Objekt voll vermietet, ab dem Jahr 2014 können jedoch auch neue Mieter die Vorzüge des Hauses genießen. „Bürokomplexe wie das „aviva“, die aufgrund ihres innovativen Konzepts auch über den Standort hinaus bekannt sind, erfreuen sich reger Nachfrage“, sagt Rainer Knapek, Managing Director bei CBRE. „Oft sind die Flächen schon neu vergeben, bevor die Vormieter ausgezogen sind.“ Etwa 13.000 m² der Gesamtfläche, auch teilbar in kleinere Einheiten, sind momentan in der Vermietung.

„Das „aviva“ ist ein schönes Beispiel für die Architekturvielfalt in Neuperlach Süd“, sagt Harald Klötzl, Sprecher der Standortinitiative neuperlachsüd. „Auf derzeit insgesamt 420.000 Quadratmeter Bürofläche sind am Standort individuelle Bürokonzepte entwickelt worden, die die Unternehmensvielfalt in Neuperlach widerspiegeln.“


Über die Standortinitiative „neuperlachsüd“

Während Neuperlach in den 60iger Jahren als Satellitenstadt konzipiert wurde, hat sich der Bürostandort Neuperlach Süd vor allem seit den 80iger Jahren entwickelt. Namhafte Unternehmen verschiedenster Branchen genießen hier ein bequem erreichbares Arbeitsumfeld. Um die Bekanntheit des Standortes zu verbessern und potenzielle Mieter zu akquirieren, haben sich sieben Unternehmen zu der Standortinitiative „neuperlachsüd“ zusammengeschlossen. Die Allianz Versicherungs-AG, die Deka Immobilien GmbH, die HVB Immobilien AG, KGAL GmbH & Co. KG, die Leonhard Moll AG, Siemens Real Estate und die Versicherungskammer Bayern machen sich als Begründer für Neuperlach Süd stark – für künftige Mieter vom Weltkonzern bis zum sympathischen Stadtbüro. Ein eigener Internetauftritt, Broschüren, Pylone und Aktionen sollen den Standort in den nächsten Jahren verstärkt in den Fokus rücken und Bestandsmieter binden. Mehr Infos: www.neuperlachsued.de


Pressekontakt

scrivo PublicRelations GbR
Gesellschafter: Nadine Anschütz & Kai Oppel
Elvirastraße 4, Rgb.
D-80636 München

tel:                  +49 89 45 23 508 11
fax:                 +49 89 45 23 508 20
mobil:             +49 178 61 50 154
e-mail:           Kai.Oppel@scrivo-pr.de
internet:        www.scrivo-pr.de