20
NOV

Kochen auf sieben Quadratmetern



Mehr Singlehaushalte in Deutschland/Zum Kochen fehlt der Platz/Einbaugeräte laut ritterwerk im Trend

Kochen liegt wieder voll im Trend. Motiviert durch unzählige Kochsendungen mit prominenten Profiköchen und das Erscheinen neuer Kochbücher trauen sich auch immer mehr junge Leute wieder an den Herd. Weil in Großstädten knapp jeder Dritte allein lebt, reagieren Küchenhersteller mit immer platzsparenderen Lösungen für Singleküchen.

In einer Singleküche ist der Platz rar. In Einpersonenhaushalten sind Küchen meist nur sieben bis zehn Quadratmeter groß. Wer ein kompliziertes Menü zaubern möchte, steht bald vor einem Problem. Die Arbeitsfläche ist kaum groß genug, um nebeneinander verschiedene Zutaten vorzubereiten. Für große Küchengeräte fehlt der Platz gänzlich.

Deshalb greifen nach Angaben des Hausgeräteherstellers ritterwerk immer mehr Menschen zu Einbaugeräten. Nicht nur Geschirrspüler und Kühlschränke lassen sich mittlerweile in Schränken verstecken. So verschwindet beispielsweise der Toaster ebenso wie Allessschneider, Brottopf und Küchenwaage einfach in der Schublade.

Einbaugeräte nehmen auf der Küchenarbeitsplatte keinen Platz weg - und sind trotzdem ständig griffbereit. "Das Gerät steht funktionsbereit im geöffneten Schubkasten vor der Arbeitsfläche und sind mit einem Handgriff wieder verstaut. Da die Geräte in den Schubladen dauerhaft verkabelt sind, gibt es kein Kabelgewirr und Steckdosenproblem", sagt Michael Schüller, Geschäftsführer des Haushaltsgeräteherstellers ritterwerk in Gröbenzell bei München. In jeder noch so kleinen Küche können Einbaugeräte untergebracht werden. Schubladen brauchen dafür nur eine Mindestbreite von 30 Zentimetern.

Über das Unternehmen

ritterwerk wurde 1905 von Franz Ritter gegründet. Seitdem entwickelt und fertigt das mittelständische Unternehmen Tisch- und Einbau-Hausgeräte, die den Küchenalltag erleichtern. Wenn es um Einbau-Kleingeräte in der Küche geht, ist ritter Marktführer. Das Unternehmen entwickelt, konstruiert und produziert, unter der Geschäftsleitung von Michael Schüller, ausschließlich in Gröbenzell bei München. Die Unternehmensphilosophie "Made in Germany" steht dabei nicht allein für den Standort Deutschland. Vielmehr bezieht sie hohe Qualitätsstandards, Materialgerechtigkeit, Nachhaltigkeit sowie funktionales Design mit ein, ganz im Sinne der Bauhaus-Lehre der 20er Jahre. Weitere Informationen unter: www.ritterwerk.de
 

Pressekontakt
scrivo PublicRelations GbR
Ansprechpartner: Alexander Laux

Elvirastraße 4, Rgb.
D-80636 München

Telefon: (089) 45 23 508-12
Fax:       (089) 45 23 508-20
E-Mail:  Alexander.Laux@scrivo-pr.de
Internet: www.scrivo-pr.de


Unternehmenskontakt
ritterwerk GmbH
Nicole Reiter, Marketing
Industriestraße 13
82194 Gröbenzell
Telefon: (08142) 440 16-12
Fax:       (08142) 440 16-71
E-Mail:  Nicole.Reiter@ritterwerk.de
Internet: www.ritterwerk.de