12
DEZ

Hochwertige Hausgeräte als Weihnachtsgeschenk im Kommen



Geschenke müssen jedoch mehr als den Zweck des Praktischen erfüllen

Hausgeräte sind neben Smartphones, Parfum und Büchern nach wie vor fester Bestandteil der Top-Ten der beliebtesten Weihnachtsgeschenke. Allerdings dürfen die elektrischen Küchen- und Haushaltshelfer nicht nur praktisch sein, damit sie als Geschenk keinen falschen Eindruck hinterlassen. "Im Fokus stehen zunehmend hochwertige Haushaltsgeräte. Weil sie Dimensionen wie Nachhaltigkeit und Design bedienen, sind sie eben auch persönliche Geschenke, die individuelle Lebenseinstellungen aufgreifen und ernst nehmen. Ein anspruchsvolles Design spielt dabei eine entscheidende Rolle", sagt Michael Schüller, Geschäftsführer des Hausgeräteherstellers ritterwerk.

Laut ritterwerk findet bei Weihnachtsgeschenken seit Jahren ein Umdenken statt. Verschenkt werden nicht irgendein Toaster oder Wasserkocher, die allein ihren Zweck erfüllen. Gefragt sind nachhaltige Geschenke, die ebenso einen ideellen Wert haben. "Diese Hausgeräte stehen schließlich in der Küche und sind Ausdruck des Qualitäts- und Stilempfindens. Es geht nicht darum, alle zwei Jahre einen neuen Wasserkocher geschenkt zu bekommen, sondern ein Design-Objekt, das lange hält und zum Rest der mit Bedacht ausgewählten Einrichtung passt", erläutert Schüller.

Ritterwerk profitiere von diesem Wandel. "Da wir in Deutschland produzieren und seit jeher auf klassisches Bauhaus-Design achten, kommen wir auch für jene Zielgruppe in Frage, die sich normalerweise keinen Toaster oder Allesschneider unterm Weihnachtsbaum wünscht", sagt Schüller.

Über das Unternehmen
ritterwerk wurde 1905 von Franz Ritter gegründet. Seitdem entwickelt und fertigt das mittelständische Unternehmen Tisch- und Einbau-Hausgeräte, die den Küchenalltag erleichtern. Wenn es um Einbau-Kleingeräte in der Küche geht, ist ritter Marktführer. Das Unternehmen entwickelt, konstruiert und produziert, unter der Geschäftsleitung von Michael Schüller, ausschließlich in Gröbenzell bei München. Die Unternehmensphilosophie "Made in Germany" steht dabei nicht allein für den Standort Deutschland. Vielmehr bezieht sie hohe Qualitätsstandards, Materialgerechtigkeit, Nachhaltigkeit sowie funktionales Design mit ein, ganz im Sinne der Bauhaus-Lehre der 20er Jahre. Weitere Informationen unter: www.ritterwerk.de


Pressekontakt
scrivo PublicRelations GbR
Ansprechpartner: Alexander Laux

Elvirastraße 4, Rgb.
D-80636 München

Telefon: (089) 45 23 508 12
Fax: (089) 45 23 508 20
E-Mail: Alexander.Laux@scrivo-pr.de
Internet: www.scrivo-pr.de


Unternehmenskontakt
ritterwerk GmbH
Nicole Reiter, Marketing
Industriestraße 13
82194 Gröbenzell

Telefon: (08142) 440 16-12
Telefax: (08142) 440 16-71
E-Mail: nicole.reiter@ritterwerk.de
Internet: www.ritterwerk.de